» Home / FAQ Dahlien Info / Dahlien Historie
Dahienpark Öffnungszeiten
Dahlien Bilder
Dahlien Blattläuse
Dahlien Blütezeit
Dahlien Dahlie Dahlia
Dahlien Direktabholung
Dahlien Düngung
Dahlien Frage stellen
Dahlien Frost
Dahlien Historie
Dahlien Info Boden
Dahlien Krankeiten Blattwanzen
Dahlien Krankeiten Grauschimmel Botrytis
Dahlien Krankeiten Stengelfäule Sclerotinia
Dahlien Krankheiten Bakteriose
Dahlien Krankheiten Frost
Dahlien Krankheiten Hasen
Dahlien Krankheiten Mykosen
Dahlien Krankheiten Ohrwurm
Dahlien Krankheiten Raupen
Dahlien Krankheiten Rosettengallen
Dahlien Krankheiten Schnecken
Dahlien Pflanzabstand
Dahlien Pflanzenschutz
Dahlien Pflege
Dahlien Sorten
Dahlien Systematik
Dahlien TV
Dahlien Videos
Dahlien Wikipedia
Dahlien aus Samen
Dahlien einpflanzen
Dahlien oder Georgine
Dahlien pflanzen
Dahlien teilen
Dahlien vermehren
Dahlien überwintern
Dahlienbuch
Dahliengarten Hamburg
Dahlienverzeichnis Dahlia.net
DeutscheDFGG.de
Dahlie Infos zu Allgemeinen Fragen bei der Dahlienkultur

 

Frage: Können Sie mir die Historische Entwicklung der Dahlie erläutern?

 

1492 Amerika, die Heimat der Dahlien wird entdeckt.
1520 Hernando Cortez sieht auf seinen Eroberungszügen als erster Europäer die prächtigen Gartenanlagen der Azteken.
1651 Der spanische Arzt Franzisco Hernandez veröffentlicht nach zwei Mexiko-Reisen die ersten Beschreibungen und     Abbildungen von Dahlien.
1789 Vincente Cervantes, Direktor des Botanischen Garten in Mexiko City, sendet die Saat von zwei Dahlien – einer mit halbgefüllten purpurroten und einer mit ungefüllten weißen Körbchen – nach Madrid.
1790 Der erste Sämling blüht (halbgefüllt) und markiert den Geburtstag der Dahlie in Europa.
1791 Abbe Antonio José Cavanilles, der Direktor des Botanischen Gartens Madrid, stellt die Dahlie unter dem Namen Dahlia pinnata vor.
1792 Zwei weitere Sämlinge blühen (Dahlia rosea und Dahlia coccinea).
1800 Knollen von Dahlia coccinea werden nach Paris gesandt und dort mit Enttäuschung für eßbar, aber ungenießbar befunden.
1804 Alexander von Humboldt bringt Samen aus Mexiko mit nach Paris und Berlin und trägt dadurch entscheidend zur Ausbreitung in Europa bei.
1806 Zahlreiche neue Formen sind gezüchtet worden. Allein der Botanische Garten Berlin zeigt davon 55 einfache und halbgefüllte Sorten.
1808 In Karlsruhe gelingt die Züchtung der ersten vollgefüllten Sorte und steigert die Beliebtheit der Dahlie als Zierpflanze erheblich.
1809 Die erste weiße Sorte wird der Öffentlichkeit präsentiert.
1818 Praktisch alle heutigen Farben und Farbkombinationen sind vorhanden. Englische Kataloge weisen 18 gefüllte und 100 – 150 einfache bis halbgefüllte Sorten aus.
1821 Mit ‘Waverly’ wird die erste gefüllte weißblütige Sorte vorgestellt.
1828 Frühblühende Zwergsorten bereichern das Sortiment.
1830 Anemonenblütige Formen treten hinzu.
1831 Die Sammlung eines Schweizers umfaßt 1.500 Sorten.
1841 Harrison stellt seine 1.200ste Sorte vor.
1850 Pompon-Dahlien ergänzen die Sortenvielfalt.
1872 Die für die Züchtung der Kaktus-Dahlien wichtige Dahlia juarezii gelangt von Mexiko nach Holland und gibt der Dahlien-Züchtung entscheidende Impulse.
1900 In Frankreich werden die ‘Collarettes’ (Halskrausen-Dahlien) gezüchtet.
1903 Päonien- und Schmuck-Dahlien erscheinen auf dem Markt.

Quelle:
Botanischer Garten Hamburg, Farbenprächtige Dahlien...